Hallo, mein Name ist Ann-Katrin Kopp.

Mit meiner kleinen Familie wohne ich seit November 2012 auf dem idyllisch gelegenen Häsenbühlhof auf der schwäbischen Alb.

Schon als Kind lernte ich die Natur und Tiere jeglicher Art zu lieben und zu schätzen. Deshalb stand für mich schon früh fest, dass ich irgendwann das Schöne mit dem Nützlichen verbinden möchte – die Arbeit mit Kindern und Tieren.

Stück für Stück nähere ich mich meinem Ziel und das macht mich stolz und glücklich.

Nach dem Abitur entschied ich mich für zwei Praktika in verschiedenen Bereichen mit Kindern und Jugendlichen(Schule für Körperbehinderte, Kinderheim).


weiterlesen

Schnell war klar, dass ich auf diesem Weg bleiben möchte und so absolvierte ich ein duales Studium der Sozialpädagogik in Villingen-Schwenningen. Die Praxisphasen in der Jugendhilfeeinrichtung gestalteten sich abwechslungsreich und ich konnte viele Erfahrungen sammeln. Im Anschluss an das Studium arbeitete ich weitere zwei Jahre im Gruppendienst und war hauptverantwortlich für die tiergestützte Arbeit zuständig.

Der Umzug in den Zollernalbkreis brachte eine neue Arbeitsstelle mit sich: im Kinderhaus Liliput in Albstadt. In diesem kleinen gemütlichen Fachwerkhäuschen betreute ich nachmittags gemeinsam mit einer Kollegin Grundschulkinder.

Mit Kochen, Backen, Werken, Ausflügen in die Natur, Spielen u.v.m. boten wir ein buntes Programm an Freizeitmöglichkeiten. Im Frühjahr 2014 kündigte sich unser kleiner Zwerg an und deshalb verabschiedete ich mich im Dezember 2014 in den Mutterschutz.

Im Januar 2015 kam Linus zur Welt. Wir genossen als kleine Familie die Kennenlernzeit und durchlebten ein spannendes Jahr mit unserem kleinen Lausbuben. Ich machte mir auch in dieser Zeit viele Gedanken wie es nach dem Jahr Elternzeit weitergehen könnte.

Letztendlich entschied ich mich dafür, die Qualifizierung zur Tagesmutter zu absolvieren, so dass ich Linus zusammen mit weiteren Kindern bei uns auf dem Häsenbühlhof betreuen kann. NaKiTi war nun also beschlossene Sache und ich freue mich, dass ich derzeit drei Kindern zwischen einem und zwei Jahren und deren Eltern in der Kinderbetreuung unter die Arme greifen darf.

Ein wichtiger Schritt in Richtung Selbständigkeit ist getan, viele neue Ideen schwirren mir im Kopf herum. Ich bin gespannt wie es weiter geht. Eins ist sicher: Langweile im Hause Rumpel/Kopp gibt es nicht ;-)

Kompetenzen

•    Verschiedene Praktika im sozialen Bereich
•    Studium Sozialpädagogik an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen
•    Arbeit in zwei unterschiedlichen Jugendhilfeeinrichtungen
•    Erfahrung in der offenen Kinder-und Jugendarbeit
•    Fortbildung zur Fachkraft für tiergestützten Therapie/Pädagogik
•    Qualifizierung zur Tagesmutter
•    DRK-Schulung „Erste Hilfe am Kind“

Projekte

Ihr seid neugierig auf meine neuen Projekte?

Dann lade ich euch herzlich ein, hier immer mal wieder vorbei zu schauen – entweder virtuell oder auch im echten Leben.

Ich freue mich auf viele Besucher.

 

Kooperation

Sie haben selbst eine geniale Idee, wie man Kinder und Tiere vereinen kann und Sie können sich eine Kooperation vorstellen? Ich freue mich auf Ihre Nachricht. 

Wir werden in einem persönlichen Gespräch schauen, wie eine Zusammenarbeit aussehen kann.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok